Nachdem ich in letzter Zeit einige Taufen in der Kirche erlebt habe, packte mich das innere Bedürfnis, freie Zeremonien durchzuführen, die Kinder auf der Welt feierlich willkommen heißen. Ich fand es bei meinen Kindern etwas schade, dass es überhaupt kein Fest gibt, wenn man sich eben nicht für eine kirchliche Taufe entscheidet. Faule Kompromisse sind nicht meine Sache und da ich mit den Praktiken und Moralvorstellungen der Kirche nicht einverstanden bin, habe ich trotz des Wunsches, meine Kinder zu feiern, sie nicht taufen lassen.

Aber warum soll man nicht eine Feier nach seinen Wünschen erleben können, die die Kinder auf der Erde begrüßen? Es könnte eine Rede auf das Kind gehalten, gemeinsam gesungen und ein Ritual nach Wunsch durchgeführt werden. Dieses Ritual könnte darüber hinaus auch von starker Kraft sein, weil ich spirituell lebe und Taufen durchführen könnte, das der ursprünglichen Idee des Taufens sehr viel näher liegt, als das der Kirche. Taufen in der Kirche dienen der Bindung an eben diese, während echte Taufen Freiheit betonen.

Falls das Geistige nicht so Euer Ding sein sollte, könnte die gesamte Zeremonie auch vollkommen weltlich gestaltet werden. Auch das tue ich sehr gerne. Meine einzige Triebfeder ist Euch und am Besten auch Eurem Kind Freude zu bereiten.