_mg_025611Wahre Liebe. Ein großes Wort. Für die einen stellt sie das ultimative Ziel ihres Lebens dar, für andere gehört sie ins Reich der Märchen und Mythen. Wer zu der zweiten Fraktion gehört und wahre Liebe für eine Illusion hält, hätte zu der Hochzeit von Natalia und Talat kommen sollen. Sein Irrtum wäre ihm förmlich ins Gesicht gesprungen. Denn die Beiden verkörpern auf eine höchst wahrhaftige und angenehme Weise, was Liebe bedeutet.

Als Talat Natalia im zarten Alter von 14 Jahren sah, wusste er, dass sie sein Mädchen ist. Da war es auch völlig egal, dass die Beiden sich aufgrund von einer Sprachbarriere überhaupt nicht verständigen konnten. Außerdem bekamen beide gleich zu Beginn die Windpocken, was abergläubige Geister vielleicht als Zeichen auffassen könnten, dass das Schicksal es nicht gut mit ihnen meint. Aber sie ließen einfach nicht voneinander ab, durchlebten ihre Pubertät, durchlebten kleinere Krisen, durchlebten ihren Eintritt ins Erwachsensein und ins Berufsleben, zogen zusammen und standen 12 Jahre nach ihrem Kennenlernen im Jugendzentrum vor ihren Freunden und Verwandten, um mit allen gemeinsam ihre Liebe zu feiern.

_mg_98531Und ich muss sagen, der Rahmen, der von den Beiden gemeinsam mit Annika Wietzorke von True Love geschaffen wurde, passte perfekt zu einer märchenhaften Liebe. Jedes Detail stimmte. Der Ort, eine aus Naturstein gebaute Burg mit Blick über Rapsfelder und Buchenwälder, war sehr imposant und einladend. Die Zeremonie fand unter einem schick geschwungenen Zeltdach statt, die Dekoration war äußerst geschmackvoll, die weiße Stretchlimousine fuhr vor, und die strahlend schöne Braut, tatsächlich von den ersten Sonnenstrahlen  des leicht verregneten Tages begleitet, stieg zu stimmungsvoller Musik aus. Hach, so soll es sein. Nach der Zeremonie, die glücklicherweise sowohl für Lacher, als auch für Tränchen sorgen konnte, ließen wir Schmetterlinge frei, was einen sehr fröhlich stimmenden Effekt hatte. Dass anschließend neben gutem Sekt auch Fingerfood gereicht wurde, fand ich sehr angenehm, weil normalerweise der aufkommende Hunger auf Hochzeiten immer mit einem Stück Sahnetorte getilgt werden muss.

hochzeit12631Der Raum, in dem das Fest stattfand, war ebenfalls ein Traum. Behaglich, liebevoll gestaltet und bestens bereitet für ein rauschendes Fest. Die Beiden hatten mich sehr zu meiner Freude auch noch zu der Feier eingeladen, was ich als gestaltender Gast gerne angenommen habe, so dass ich sehr nette Leute kennen lernen durfte und bis in die späten Morgenstunden tanzte und mich blendend amüsierte. Es stimmte einfach alles. Perfect Wedding hat seinem Namen alle Ehre gemacht. Trockeneis stieg aus einem Brunnen, der Hochzeitstanz wurde durch eine Seifenblasenmaschine unterstrichen, der Dj war sehr gut, die Gäste fröhlich und entspannt. Rundum gelungen das Ganze. Man merkte, dass Talat und Natalia alles so schön wie möglich machen wollten. Dafür hatten sie sogar jahrelang gespart, was ich noch rührender finde, als wenn Leute eh einen Haufen Geld haben. Wahrhaftig wahre Liebe war zu spüren. Was für ein herrlichen Job ich da habe, dachte ich. Danke, Natalia, danke Talat für diesen wunderschönen Tag und eine rauschende Nacht!